Buchtipps - Kinderbuch

Aimée Carter, Der Fluch des Phönix. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war sehr spannend und ein sehr gutes Buch für jeden Fantasy-Freak. Im Buch geht es um die Zwillinge Lu und Zac, die vor einem Mond ihre Mutter verloren haben. Sie fliegen von Chicago nach London zu ihrer Tante, wo sie viele Abenteuer erleben… Mir hat sehr gut gefallen,…
Superheldenkönnen, das hört sich doch super an. Doch das ist gar nicht so cool, wenn man seine Fähigkeiten gar nicht unter eigener Kontrolle hat. Wie plötzlich einfach festkleben, anfangen zu brennen oder in die Zukunft reisen. Emerson, ein zwölfjähriger Junge, der einfach davon schwebt und Höhenangst hat, findet das auch nicht gerade lustig…
Adam Baron, Freischwimmen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil der Autor einen sehr lustigen Schreibstil hat und aus der Sicht der Hauptperson erzählt. Andererseits ist es auch Ernst, da das Buch eine traurige Geschichte erzählt, allerdings nimmt die Geschichte ein gutes Ende. Ein sehr lesenswertes Buch.
Wilhelm Hauff, Märchen. Mein Vater hat uns Kindern jeden Abend vorgelesen. Zu den Geschichten, die mir davon am intensivsten in Erinnerung geblieben sind, gehören die Märchen von Wilhelm Hauff. Gewiss, sie klingen altmodisch; das war auch damals bei der ersten Begegnung schon so. Sie spielen eben in alten Zeiten. Aber was da geboten wird:…
Ute Krause, Die Muskeltiere. Einer für alle – Alle für Einen. Hamster Bertram von Backenbart, zwei Mäuse und eine weiße Ratte bilden eine eingeschworene Gemeinschaft und erleben zusammen viele spannende Abenteuer. Zunächst wohnt Picandou, der Mäuserich im Keller von Frau Fröhlichs Käseladen (bevorzugte Wohnlage). Nach und nach kommen ein…
Kirsten Boie, Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte. Ein kleiner Fuchs, dessen Familie nach einem Waldbrand spurlos verschwunden ist, wird nach einigem Zögern von der Rehfamilie aufgenommen. Die anderen Tiere wollten ihn nicht, da ein „Fuchs immer ein Fuchs bleibt“. Blau-Auge, wie der Fuchs genannt wird, gibt sich redlich Mühe, ein Reh zu werden. Als…
Ali Sparkes, Die Nachtflüsterer. Das ist ein sehr gelungenes Buch. Eine kleine Gruppe aus Menschen kann etwas Schlimmes verhindern.  Es gibt zwar keinen Superman, aber trotzdem ab und zu unerwartete Hilfe. Am Ende bleibt keine Frage offen und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände!
Marion Archard, Am Ende des Regenwaldes. Das Buch handelt von einem Mädchen namens Daboka, das mit ihrem Volk glücklich im Regenwald lebt. Sie ist sehr glücklich, denn ein großes Fest steht vor der Tür. Doch plötzlich wendet sich alles zum Schlechten. Ein paar Menschen drängen mit riesigen Baggern in den Urwald ein. Für das Volk, das so etwas…
Kari Ehrhardt, Die unglaublichen Untaten des Bermudadreiecks. Linus hat ein Detektivteam gegründet. Eigentlich besteht das Team nur aus ihm und Undine Elise Helmreich, ein Plastikdinosauriermädchen, aber das macht eigentlich nichts. Es ist nur etwas öde, dass es gar keine Fälle zu lösen gibt. Tja und da gibt es für seinen großen Bruder Lennard nur…
Anna Woltz, Für immer Alaska. Alles ist fremd in der neuen Schule, die Schüler müssen sich erst neu finden und kennen lernen. Da gibt es Parker, die in der ersten Unterrichtsstunde Jingle Bells bellt. Und es gibt Sven, der seit einigen Monaten mit Epilepsie zu kämpfen hat und aggressiv auf Parker reagiert. Und dann gab es da Alaska, die ein…

Seiten