0

Buchtipps - Romane

Für Schmuel Asch treffen im Jahr 1960 verschiedene Ereignisse zusammen, die sein Leben grundlegend verändern. Er bricht sein Studium an der Jerusalemer Universität ab, u.a. weil sein Vater ihn nicht mehr unterstützen kann, aber auch, weil er mit seiner M.A. Arbeit mit dem Thema" Judas aus jüdischer Sicht", nicht weiterkommt.

Eine ehemals erfolgreiche Geschäftsfrau verliert alles, Mann, Kind, Vermögen, und lebt als Selbstversorgerin einsam in einem verfallenen ererbten Haus auf dem Land, misstrauisch beäugt von der Dorfbevölkerung außer von Franz, der sie mit dem Notwendigsten versorgt, allerdings nicht ganz ohne Gegenleistung.

Leider stehen derzeit keine Daten zum Titel zur Verfügung. (9783863510763)

Eine etwas märchenhafte Geschichte, die hauptsächlich in Cannstatt spielt. Hauptperson ist ein Tiermediziner, der ein bißchen aus dem Gleis geraten ist und mit einigen Katzen in einem Gästehaus über Münster lebt. Es geht um das Verhältnis zwischen Menschen und Tieren, speziell Katzen; es geht um Tierversuche; und natürlich geht es auch um Liebe.

Die Welt um Bobby Nusku wirkt trostlos und kalt. Als dann auch noch sein bester Freund Sunny aus seinem Leben verschwindet, fühlt sich Bobby ziemlich verlassen und er muss sich alleine mit seinem groben Vater, dessen liebloser Freundin und seinen schonungslosen Mitschülern rumschlagen. Doch dann lernt er Rosa kennen und deren Mutter Val, und zusammen entführen sie kurzentschlossen einen Bücherbus und reisen kreuz und quer durch England immer auf der Flucht vor Inspektor Samas, der sogleich die Verfolgung aufgenommen hat.

Ein schon in die Jahre gekommener Autor, Dr. Wunderlich, bezieht als Stipendiat in Calw sein Quartier im Hessehaus.

Der Roman beschreibt die schwierige Künstlerfreundschaft zwischen Heinrich Vogeler und Rilke, der damals noch nicht so berühmt wie Vogeler, zur Künstlergemeinschaft in Worpswede stößt und später die Bildhauerin Clara Westhoff heiratet. Modick interessiert sich für das Entstehen und spätere Auseinanderbrechen dieser Freundschaft und das Verhältnis der beiden zur Kunst, zum Leben und natürlich zu den Frauen. Der Blick auf die Künstler  und die Künstlerkolonie ist dabei nie romantisierend, sondern oft ein bisschen ironisch, was den Roman besonders lesenswert macht.

…kann es einen besseren Titel für einen Roman geben?                                   Wenn Sie schon immer einmal einen Einblick in die eitlen Machenschaften des Literaturbetriebes erhalten wollten, ist diese herrliche Satire genau das Richtige. Es treten auf: ein depressiver Lektor, eine verführerische Schriftstellerin,

Was tun, wenn einen unerklärliche Rückenschmerzen plagen, und sich das eigene Leben in einen Scherbenhaufen verwandelt? Der Erzähler in Foenkinos neuem Roman bricht erst mal in Panik aus, bevor er sich Schritt für Schritt in ein neues Leben wagt, zu sich selbst findet und schließlich auf ein existenzielles Abenteuer einlässt, in dem vor allem Pauline eine große Rolle spielen wird. -Jetzt als Taschenbuch-

Diese Biografie über Ute Cramer, die eine der erfolgreichsten sozialen Einrichtungen Brasiliens  geschaffen hat ,ist unglaublich eindrucksvoll.

Leider stehen derzeit keine Daten zum Titel zur Verfügung. (9783863510831)

Eine Art Heimat- und Entwicklungsroman über Hubys Jugendzeit in den 40er und 50er Jahren.