Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland (gebundenes Buch)

ISBN/EAN: 9783715205052
Sprache: Deutsch
Umfang: 40 S.
Format (T/L/B): 0.9 x 25.6 x 18.5 cm
Lesealter: Lesealter: 5-99 J.
Einband: gebundenes Buch
12,80 €
(inkl. MwSt.)
Nachfragen
In den Warenkorb
'Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, / Ein Birnbaum in seinem Garten stand.' Der Baum ist reich an Früchten, und der alte Herr verschenkt sie großzügig, besonders an Kinder. Doch wie soll das weitergehen nach seinem Tod? Ahnt Herr von Ribbeck, dass sein Sohn und Nachfolger ein Knauserer ist, der Park und Birnbaum neu umzäunt? In weiser Voraussicht wünscht der alte Ribbeck, dass man ihm eine Birne ins Grab mitgibt. Daraus wächst ein neuer Birnbaum, der die Mädchen und Jungen zu sich ruft und ihnen Birnen anbietet wie einst der alte Mann. 'So spendet Segen noch immer die Hand / des von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland'. Fontanes Gedicht stand in vielen Lesebüchern. Beliebt aber wurde und blieb es wegen der prägnanten Fabel über Güte und Geiz und dank des heiter freundlichen Tonfalls. Bettina Hürlimann, die Gründerin des Atlantis Verlages, hat die Holzschnitte von Nonny Hogrogian in Amerika entdeckt und das Bilderbuch 1971 verlegt. Es ist bis heute die stimmigste Inszenierung geblieben; perfekt in der grafischen Einfachheit, sympathisch im leisen Witz.
1819 - 1898, schrieb bereits als junger Apotheker und war später Auslandkorrespondent und Theaterkritiker. Erst als fast Sechzigjähriger begann er jene Romane zu schreiben, für die er berühmt wurde. 'Effi Briest' oder 'Der Stechlin' sind stilvollendete Beschreibungen vor allem gehobener Kreise. Daneben hatte Fontane immer auch Balladen gedichtet; nicht heroische, sondern anekdotische Momentaufnahmen, psychologisch feinsinnige Bilder, oft mit Humor.