Heidelberg (kartoniertes Buch)

Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App und Events & News, Mit Stadtplan zum Herausnehmen, MARCO POLO Reiseführer
ISBN/EAN: 9783829727709
Sprache: Deutsch
Umfang: 132 S., 72 Illustr.
Format (T/L/B): 1 x 19 x 11 cm
Auflage: 13. Auflage 2018
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
12,99 €
(inkl. MwSt.)
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Kompakte Informationen, Insider-Tipps, Erlebnistouren und digitale Extras: Erleben Sie mit MARCO POLO die gemütliche Stadt der Romantikdichter intensiv vom Frühstück bis zum Nightcap. Mit dem MARCO POLO Reiseführer kommen Sie sofort in Heidelberg an und wissen garantiert, "wohin zuerst". Erfahren Sie, welche Highlights Sie neben dem Schloss und dem Studentenkarzer nicht verpassen dürfen, warum die Sammlung Prinzhorn mit ihren künstlerischen Arbeiten psychisch kranker Menschen so einzigartig ist und dass Sie in der Villa Marstall ganz klassisch in einem denkmalgeschützten Bürgerhaus am Neckar übernachten, dessen Möbel aber allesamt von der brasilianischen Besitzerin entworfen und in ihrem Heimatland hergestellt wurden. Die InsiderTipps der Autorin lassen Sie Heidelberg individuell und authentisch erleben und mit den LowBudgetTipps sparen Sie bares Geld. Erkunden Sie Heidelberg in all seinen Facetten mit den maßgeschneiderten MARCO POLO Erlebnistouren. Das speziell dafür entwickelte Design sorgt schon beim Lesen und umso mehr vor Ort für größtmögliche Orientierung. Die kostenlose Touren-App führt Sie digital (und ohne Roaminggebühren) auf den besonderen Wegen der Erlebnistouren. Und Events&News mit aktuellen Veranstaltungen (Ausstellungen, Konzerten, Festivals, Sportevents.) für die nächsten 3 Monate, brandaktuellen Informationen zu den Printinhalten und zusätzlichen Insider-Tipps hält Sie immer auf dem neuesten Stand. In jedem Band gibt es einen übersichtlichen Cityatlas und eine herausnehmbare Faltkarte - in beide sind natürlich die Erlebnistouren eingetragen.
Nie wieder mit dem Auto in die Innenstadt. Das schwor sich Melanie Pieske, als sie für ihre Immatrikulation nach Heidelberg fuhr. Sofort in die Stadt verknallt war sie trotzdem. nur manchmal zweifelte sie an dieser Liebe: immer, wenn sie spätnachts aus der Kneipe stolperte und die Hauptstraße hinunterrannte, um die letzte Straßenbahn zu erwischen. Heute fährt sie mehr Fahrrad und lebt als freie Journalistin in der Stadt.