0

Ré Soupault - Norwegen 1936

19,80 €
(inkl. MwSt.)

Noch nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783884236086
Sprache: Deutsch
Umfang: 80 S., 60 Illustr., S/W Fotografien
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Ré Soupault unternahm 1936 zusammen mit ihrem zweiten Ehemann, dem Schriftsteller und Journalisten Philippe Soupault, eine große Skandinavien-Reise, die sie auch nach Norwegen führte. Dort entstanden ca. 160 Fotografien, die zum Teil schon in den letzten Jahren in großen Ré Soupault Ausstellungen gezeigt wurden. Die meisten werden in diesem Buch nun zum ersten Mal veröffentlicht. Auch hier beeindruckt ihr am Bauhaus Weimar geschulter, klarer Blick auf die Welt: Vor allem bei ihren Landschaftsaufnahmen oder den Portraits der Fischverkäufer.

Autorenportrait

Ré Soupault geboren 1901 als Erna Niemeyer in Pommern, arbeitete bereits während ihres Studiums 1921-1925 am Bauhaus in Weimar mit dem Avantgardisten Viking Eggeling. Über ihren ersten Ehemann, den Dadaisten und Filmku¨nstler Hans Richter, lernte sie 1925 in Paris und Berlin u.a. Man Ray, Fernand Léger und Sergeij Eisenstein kennen. Sie ging 1929 nach Paris, wo sie ihr erstes eigenes Modestudio »Ré Sport« einrichtete und die erfolgreichste Modemacherin der Zeit war, Prêtàporter erfand. Sie entwarf u.a. den Hosenrock und das Transformationskleid. Mit ihrem zweiten Ehemann, dem Schriftsteller und Journalisten Philippe Soupault unternahm sie ab Mitte der dreißiger Jahre zahlreiche Reisen durch Europa und die USA, wo sie seine Reportagen fotografisch begleitete. Von 1951-1955 studierte sie bei Karl Jaspers in Basel und kehrte 1955 nach Paris zuru¨ck. Ré Soupault starb 1996 in Paris.